Inhalt

Pressemitteilung – München, 25. November 2019

Roland Richter ist neues Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung Medienpädagogik Bayern – auch im Stiftungskuratorium gibt es neue Mitglieder

Neues Mitglied im Stiftungsrat der gemeinnützigen Stiftung Medienpädagogik Bayern ist Roland Richter. Der Architekt wurde am 22. November 2019 als neuer Vorsitzender des Verwaltungsrats der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) gewählt und erhält damit kraft Amtes einen Sitz im Stiftungsrat. Bereits zum 31. Oktober 2019 schied Manfred Nüssel mit dem Ende seiner Amtszeit als bisheriger Vorsitzender des Verwaltungsrats der BLM als langjähriges Mitglied aus dem Stiftungsrat aus. Siegfried Schneider, Vorsitzender des Stiftungsrats, betonte anlässlich der Neubesetzung: „Mit Manfred Nüssel geht ein Mitglied der ersten Stunde. Mit seinem großen Engagement und seiner Expertise leistete er einen wichtigen Beitrag zur Etablierung der Stiftung Medienpädagogik Bayern als Dachmarke für Medienkompetenz in Bayern. Für seine langjährige und tatkräftige Unterstützung möchte ich ihm herzlich danken. Zugleich freue ich mich, Roland Richter als neuen Stiftungsrat begrüßen zu dürfen und freue mich auf die Zusammenarbeit.“




Auch beim Stiftungskuratorium gab es einen Wechsel bei den Mitgliedern: Am 04. Oktober 2019 endete die Amtszeit von fünf Mitgliedern. Neu für die Vertretung der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern wurde Dekan Stefan Blumtritt, für den Landesverband der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern Dr. Miriam Geldmacher und für das Katholische Büro Bayern Dr. René Löffler M.A. entsandt. Adolf Schicker, Ministerialdirigent im Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, und Isabella Gold, Ministerialrätin im Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales und stellvertretende Vorsitzende des Stiftungskuratoriums wurden für eine weitere Amtszeit bestätigt. Die von den Institutionen entsandten Mitglieder wurden vom Stiftungsrat ab 05. Oktober für die Dauer von drei Jahren bis 04. Oktober 2022 benannt.

Der Stiftungsrat entscheidet in allen grundsätzlichen Angelegenheiten der gemeinnützigen Stiftung Medienpädagogik Bayern und berät, unterstützt und überwacht den Stiftungsvorstand bei seiner Tätigkeit. Im Rahmen seiner Funktion hat er unter anderem über die Verwendung der Stiftungsmittel zu beschließen. Aufgabe des Stiftungskuratoriums ist die Beratung des Stiftungsrats und des Stiftungsvorstands in fachlichen Fragen und Grundsatzfragen im Zusammenhang mit dem Stiftungszweck.

Ziel der gemeinnützigen Stiftung Medienpädagogik Bayern ist es, einen selbstbestimmten, aktiven und kritischen Umgang mit Medien und Kommunikationstechnologien zu vermitteln. Die Stiftung möchte bayernweit Kinder und Jugendliche, aber auch Eltern und pädagogisch Tätige für eine kompetente Mediennutzung sensibilisieren. Gegründet wurde die Stiftung im September 2008 von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) als konsequente Fortführung der bereits bestehenden Aktivitäten der Landeszentrale im Bereich Medienpädagogik.

      Zusatzinformationen

      AKTUELLES

      • Roland Richter ist neues Mitglied im Stiftungsrat

        mehr >>

        • Medienpädagogisches Referentennetzwerk Bayern schult neue Fachkräfte und lädt zur jährlichen Fachtagung ein

          mehr >>

          • 50.000 Eltern erreicht: Medienpädagogisches Referentennetzwerk Bayern macht fit für die Medienerziehung

            mehr >>