Neue Website der Stiftung Medienpädagogik Bayern und neuer Projektauftritt des Medienpädagogischen Referentennetzwerks Bayern gehen online  

Der neue Internetauftritt der Stiftung Medienpädagogik Bayern der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) präsentiert ab sofort in neuer Optik und technisch optimiert das Angebot des Medienpädagogischen Referentennetzwerks Bayern. Unter www.stiftung-medienpaedagogik-bayern.de sind alle Informationen und Buchungsmöglichkeiten zu den kostenlosen Informationsveranstaltungen des Referentennetzwerks für bayerische Bildungseinrichtungen wie Kindertageseinrichtungen, Schulen oder Familienzentren nutzerorientiert zusammengestellt. Über den aktualisierten Mitgliederbereich können die Referentinnen und Referenten des Netzwerks auf alle benötigen Materialien für die Durchführung der Infoveranstaltungen zugreifen, sich über aktuelle Themen informieren und untereinander austauschen.

„Das Medienpädagogische Referentennetzwerk Bayern leistet seit vielen Jahren einen wichtigen Beitrag zur Förderung der medienpädagogischen Elternarbeit im gesamten Freistaat. Seit dem Start der ersten Elternabende im Jahr 2012 informierten sich bisher in rund 1.850 Veranstaltungen über 62.000 Eltern und Erzieherinnen und Erzieher. Mit dem seit 2020 neu auf die Beine gestellten Service-Angebot für Online-Elternabende bietet das Referentennetzwerk auch während der Corona-Pandemie mit einer deutlich gestiegenen Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen weiterhin umfassende Hilfestellung bei der Medienerziehung. Gerade das Phänomen der Fakenews zeigt, wie wichtig eine frühzeitige und umfassende Aufklärung und Sensibilisierung im Umgang mit Medien ist. Daher fördert der Freistaat das Referentennetzwerk auch seit Jahren“, so Dr. Florian Herrmann, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien.

Der Relaunch der gesamten Stiftungswebsite konzentrierte sich auf die Überarbeitung des Designs und der Struktur. Zudem wurde die Website neben den optischen Neuerungen technisch modernisiert und der Sicherheitsstandard erhöht. Über die einfache Navigation finden Interessierte kompakt aufbereitete Informationen zur Stiftung, zu ihren Tätigkeitsbereichen und den Projekten Medienführerschein Bayern, Medienpädagogisches Referentennetzwerk Bayern und FLIMMO – Elternratgeber für TV, Streaming & YouTube. Die neue farbliche Gestaltung unterstützt den zielgruppenspezifischen Zugang: Lehrkräfte, Eltern und Bildungseinrichtungen können auf der neuen Website leicht und unkompliziert das für sie passende Angebot finden. Eine optimierte Version für die mobile Nutzung rundet den neuen Webauftritt ab.

„Ziel der Stiftung ist es, mit ihrem medienpädagogischen Portfolio möglichst viele Personen mit Unterstützungsbedarf in ganz Bayern zu erreichen und so die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen, Eltern und pädagogisch Tätigen zu stärken“, betont Siegfried Schneider, Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung Medienpädagogik Bayern und Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM). „Der neue Internetauftritt hilft dabei, die Arbeit der Stiftung und ihre vielfältigen Angebote sichtbarer zu machen.“

Ziel der gemeinnützigen Stiftung Medienpädagogik Bayern ist es, einen selbstbestimmten, aktiven und kritischen Umgang mit Medien und Kommunikationstechnologien zu vermitteln. Die Stiftung möchte bayernweit Kinder und Jugendliche, aber auch Eltern und pädagogisch Tätige für eine kompetente Mediennutzung sensibilisieren. Gegründet wurde die Stiftung im September 2008 von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) als konsequente Fortführung der bereits bestehenden Aktivitäten der Landeszentrale im Bereich Medienpädagogik.

Ansprechpartnerin: Julia Vatter, Projektreferentin des Medienpädagogischen Referentennetzwerks Bayern, 089 / 63808-269 oder julia.vatter@blm.de