Inhalt

Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs)

Logo mpfs
Die Forschungen des mpfs dienen einerseits der Basisinformation für neue Medienentwicklungen, andererseits können mit diesen Informationen bestehende und neue Konzepte der Medienkompetenz überprüft und entwickelt werden. Die beiden Basisstudien JIM (Jugend, Information (Multi-)Media) und KIM (Kinder und Medien) bieten kontinuierlich repräsentatives Datenmaterial zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen.

JIM-Studie:
Seit 1998 wird mit der JIM-Studie im jährlichen Turnus eine Basisstudie zum Umgang von Zwölf- bis 19-Jährigen mit Medien und Information durchgeführt. Neben einer aktuellen Standortbestimmung sollen die Daten zur Erarbeitung von Strategien und Ansatzpunkte für neue Konzepte in den Bereichen Bildung, Kultur und Arbeit dienen.

KIM-Studie:
Seit 1999 führt der mpfs regelmäßig eine Basisstudie zum Stellenwert der Medien im Alltag von Sechs- bis 13-Jährigen durch. Dabei ist die KIM-Studie als Langzeitprojekt angelegt, um die sich im permanenten Wandel befindlichen Rahmenbedingungen des Medienangebots und die damit verbundenen Veränderungen adäquat abbilden zu können.

    Mehr dazu unter:

    Zusatzinformationen

    AKTUELLES

    • Neuer Internetauftritt des Medienführerscheins Bayern geht online

      mehr >>

      • 7. Fachtagung des Medienpädagogischen Referentennetzwerks Bayern

        mehr >>

        • Safer Internet Day 2018: Stiftung organsiert bayernweit rund 30 Elternabende des Referentennetzwerks

          mehr >>