Inhalt

Ziel

Medienerziehung unterstützen

Was die Mediennutzung betrifft, sind Kinder ihren Eltern nicht selten eine Nasenlänge voraus. Doch auch technisch versierten Kindern fehlen oft die nötigen Kompetenzen für ein altersgerechtes Surfen, Chatten oder Spielen. Hier ist medienpädagogisches Hintergrundwissen der Eltern gefragt. Wichtig ist es, eine der Altersstufe des Kindes angepasste Mediennutzung zu ermöglichen: denn neben Gefahren und Risiken können digitale Medien auch Chancen bieten. Deshalb hat die Stiftung Medienpädagogik Bayern das Medienpädagogische Referentennetzwerk Bayern ins Leben gerufen.

Dank des Referentennetzwerks gibt es erstmals in allen Regionen Bayerns flächendeckend ein qualitativ hochwertiges Angebot an Referentinnen und Referenten für medienpädagogische Themen. Die Expertinnen und Experten stehen Bildungsinstitutionen wie Kindertageseinrichtungen, Schulen oder Familienzentren kostenfrei für Vorträge zur Verfügung.

Die Stiftung vermittelt die Referentinnen und Referenten und trägt die Aufwendungen für deren Schulungen, Honorare und Fahrtkosten. Sie unterstützt die Einrichtungen bei der Planung und Organisation der Veranstaltungen. Das Medienpädagogische Referentennetzwerk Bayern wird durch die Bayerische Staatskanzlei gefördert.

Zum Angebot

        Zusatzinformationen

        AKTUELLES

        • Medienpädagogisches Referentennetzwerk Bayern schult neue Fachkräfte und lädt zur jährlichen Fachtagung ein

          mehr >>

          • 50.000 Eltern erreicht: Medienpädagogisches Referentennetzwerk Bayern macht fit für die Medienerziehung

            mehr >>

            • Safer Internet Day 2019 – Stiftung Medienpädagogik Bayern organisiert bayernweit rund 20 Informations-
              veranstaltungen für Eltern

              mehr >>