Inhalt

Materialien

Der Medienführerschein Bayern bietet für verschiedene Altersstufen kostenlose Materialien und systematisiert in seiner Ausgestaltung die Vermittlung von Medienkompetenz. Das Angebot des Medienführerscheins Bayern reicht im schulischen Bereich von den Grundschulen über die weiterführenden Schulen bis hin zu den Beruflichen Schulen. Doch nicht nur in der Schule kann der Medienführerschein Bayern eingesetzt werden. Auch für den Elementarbereich wurden Materialien entwickelt. Außerdem wurde das Angebot im Jahr 2017 auf die außerschulische Jugendarbeit ausgebaut. Passend zu der jeweiligen Zielgruppe und Altersstufe greifen die Materialien des Medienführerscheins Bayern aktuelle Themen wie Urheberrecht, Soziale Netzwerke oder digitale Spiele, aber auch „Klassiker“ wie Werbung, Medienfiguren und Medienkonsum auf.

Die Materialien für Grund- und weiterführende Schulen

Im schulischen Bereich gibt der Medienführerschein Bayern Lehrkräften Materialien an die Hand, die passgenau für den Einsatz im Unterricht entwickelt wurden. Zurzeit bietet der Medienführerschein Bayern Unterrichtseinheiten für die 3. und 4., 6. und 7. sowie 8. und 9. Jahrgangsstufe. Sie sind so konzipiert, dass sie ohne externe Schulung oder Unterstützung eingesetzt werden können. Alle Unterrichtseinheiten, mit einem Zeitbedarf von jeweils einer Doppelstunde oder zwei Einzelstunden, sind an den bayerischen Lehrplan angepasst und vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) geprüft. Sie sind übersichtlich gestaltet und bieten Lehrkräften einen Einblick in das jeweilige Thema sowie eine Anleitung und Materialien für den Unterricht. Sie enthalten jeweils ausgewählte Hintergrundinformationen sowie Vorlagen für Tafelbilder und Kopiervorlagen für Arbeitsblätter. Außerdem sind bei den Unterrichtseinheiten für weiterführende Schulen in den Unterrichtsverlauf digitale Elemente eingebaut, wie zum Beispiel computerbasierte Aufgaben und Filme. Darüber hinaus gibt es Informationen zu weiterführenden Materialien und Projekten, die eine Vertiefung des Themas erlauben. Für jede erfolgreich bearbeitete Unterrichtseinheit erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Urkunde.

Damit auch im häuslichen Umfeld eine Sensibilisierung für die Medienerziehung stattfinden kann, wird den Lehrkräften für die 3. und 4. Jahrgangstufe zusätzlich ein Modul für die Durchführung eines Elternabends zur Verfügung gestellt. Für alle Jahrgangsstufen sind Muster für Elternrundbriefe mit Tipps für den familiären Umgang mit dem jeweiligen Thema erhältlich. Des Weiteren werden Hinweise auf Informationen gegeben, die eigens für Eltern konzipiert sind.

Unterrichtseinheiten für die 3. und 4. Jahrgangsstufe

  • Die Ohren spitzen – Zuhörfähigkeit entdecken und schulen (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Mein Fernsehheld – Identifikationsfiguren aus dem Fernsehen erkennen und hinterfragen (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Schein oder Wirklichkeit? Werbebotschaften im Fernsehen analysieren und bewerten (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Grenzenlose Kommunikation – Gefahren im Netz erkennen und vermeiden (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Alles nur ein Computerspiel? Chancen und Risiken erkennen und einschätzen (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Das ist MEINE Geschichte! Grundlagen zum Schutz von geistigem Eigentum kennenlernen und verstehen (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Mach dich schlau! Informationsquelle Zeitung (Herausgeber: Verband Bayerischer Zeitungsverleger e.V. (VBZV))

  • Elternabend – Erste Schritte im Internet (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

Unterrichtseinheiten für die 6. und 7. Jahrgangsstufe


  • Medien non-stop? Die eigene Mediennutzung reflektieren und Risiken erkennen (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Coole Superstars – Die Inszenierungstechniken von Castingshows im Fernsehen erkennen und bewerten (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Ich im Netz I – Inhalte in Sozialen Netzwerken reflektieren und bewerten (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Ich im Netz II – Inhalte in Sozialen Netzwerken reflektieren und bewerten (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Googelnde Wikipedianer – Informationen im Netz suchen, finden und bewerten (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Musik ohne Grenzen? Grundlagen des Urheberrechts kennen und anwenden (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Zeit für die Zeitung: Wissen vertiefen – Lesen trainieren (Herausgeber: Verband Bayerischer Zeitungsverleger e.V. (VBZV)

Unterrichtseinheiten für die 8. und 9. Jahrgangsstufe

  • Produkt sucht Käufer: Werbung analysieren – Konsum reflektieren (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Im Informationsdschungel – Meinungsbildungsprozesse verstehen und hinterfragen (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Ich im Netz III – Rechtliche Grundlagen kennen und reflektieren (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Generation Games? Digitale Spiele diskutieren und reflektieren (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Ich als Urheber – Urheberrechte kennen und reflektieren (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

Medienführerschein kompakt

Der Medienführerschein Bayern bietet auch kürzere Unterrichtseinheiten passend für eine Schulstunde. Der Medienführerschein kompakt eignet sich zum Beispiel, um kurzfristige Änderungen im Stundenplan für die Förderung von Medienkompetenz zu nutzen.

Inhaltlich basieren die kürzeren Einheiten des Medienführerscheins kompakt auf den längeren Unterrichtseinheiten des Medienführerscheins Bayern. Hieraus wurden Inhalte entnommen und mit neuen Aufgaben sinnvoll ergänzt. Kompakt-Versionen gibt es für die 3. und 4., 6. und 7. sowie 8. und 9. Jahrgangsstufe.

Die Materialien für Berufliche Schulen

Medienkompetenz ist in nahezu allen Ausbildungsbereichen und Berufsfeldern wichtig. Das Angebot des Medienführerscheins Bayern umfasst daher auch Unterrichtseinheiten für Berufliche Schulen. Die Materialien dienen der Stärkung berufsorientierter Medienkompetenz und sind so aufbereitet, dass sie berufsübergreifend eingesetzt werden können. Sie greifen Themen auf, die im Berufsleben von jungen Erwachsenen wichtig sind. Um die Einbindung in den Unterricht zu erleichtern, sind alle Unterrichtseinheiten an die bayerischen Lehrpläne der Kernfächer Beruflicher Schulen angepasst und vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) geprüft. Der Ausbau des Medienführerscheins Bayern auf Berufliche Schulen wurde durch die vbw – Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft e.V. unterstützt.

Unterrichtseinheiten für Berufliche Schulen

  • Kommunikation im Job – Regeln kennenlernen und anwenden (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Den Durchblick behalten! Informationen im Job kompetent beurteilen und darstellen (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Mein Profil im Netz – Soziale Netzwerke beim Einstieg in das Berufsleben reflektieren und sicher nutzen (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Viele Daten, viel Verantwortung! Datenschutzrechtliche Grundlagen verstehen und im Arbeitsalltag anwenden (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Fit im Urheberrecht! Bestimmungen für die Berufspraxis kennenlernen und einhalten (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Beruf und Arbeit in Film und Fernsehen – Mediale Darstellungen erkennen und hinterfragen (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

Die Materialien für den Elementarbereich

Der Medienführerschein Bayern bietet zudem Materialien für den Elementarbereich. Hier erhalten pädagogische Fachkräfte Anregungen und Unterstützung für eine kindgerechte und alltagsnahe Stärkung der Medienkompetenz von Drei- bis Sechsjährigen. Ein Einführungsmodul zu fachlichen Grundlagen dient als Vorbereitung für die drei Themenmodule. Diese nehmen die Themen „Medien im Alltag“, „Medienhelden“ und „Werbung“ in den Fokus. Hintergrundinformationen und Praxisbeispiele geben dabei Anregungen für die eigene medienpädagogische Arbeit. Ein Kapitel zur Bildungs- und Erziehungspartnerschaft mit Eltern zeigt, wie Eltern und Kindertageseinrichtungen zusammenarbeiten können. Das Thema Medienkompetenz ist Bestandteil des Bayerischen Bildungs- und Erziehungsplans (BayBEP). Die hier formulierten Bildungs- und Erziehungsziele wurden bei der Entwicklung des Medienführerscheins Bayern für den Elementarbereich berücksichtigt. Die Materialien sind vom Staatsinstitut für Frühpädagogik (IFP) geprüft.

Module für den Elementarbereich

Einführungsmodul:

  • Medienkompetenz für die Kleinsten – Grundlagen für den pädagogischen Alltag (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

Themen:

  • Was läuft denn da? Medien im Alltag entdecken und verstehen (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • So stark, so schlau, so witzig – Medienhelden unter die Lupe nehmen und einordnen (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

  • Das will ich haben! Werbung und Merchandising erkennen und durchschauen (Herausgeber: Stiftung Medienpädagogik Bayern)

Mehr dazu unter:
www.medienfuehrerschein.bayern

        Zusatzinformationen

        AKTUELLES

        • Medienrat begrüßt vier neue Projekte des Medienführerscheins Bayern

          mehr >>

          • Neuer Internetauftritt des Medienführerscheins Bayern geht online

            mehr >>

            • 7. Fachtagung des Medienpädagogischen Referentennetzwerks Bayern

              mehr >>