Inhalt

Stiftung Medienpädagogik Bayern veröffentlicht neues Informationsmaterial „Kinder und Werbung – Tipps für die Medienerziehung“

Bunt, fröhlich, verlockend – Kinder werden oft in den Bann von Werbung gezogen und wollen viele der beworbenen Produkte besitzen. Die Absichten, die mit Werbung in Verbindung stehen, sind Kindern dabei meist gar nicht bewusst. Daher ist es wichtig, dass Kinder möglichst früh lernen, Werbebotschaften und -absichten zu hinterfragen und Tricks von Werbung zu durchschauen – hierbei können Eltern ihre Kinder unterstützen.

Mit der Publikation „Kinder und Werbung – Tipps für die Medienerziehung“ bietet die Stiftung Medienpädagogik Bayern Eltern und Erziehenden kompakt aufbereitete Informationen zum Umgang mit Werbung von 6- bis 12-Jährigen. „In der heutigen Zeit werden hohe Anforderungen an die Werbe- und Konsumkompetenz von Kindern gestellt. Neben herkömmlichen Werbeformen kommen Heranwachsende heute verstärkt über das Internet oder über Apps mit Werbung in Berührung. Wir möchten Eltern eine Hilfestellung dafür bieten, ihr Kind bestmöglich beim Erwerb von Medienkompetenz, auch im Umgang mit Werbung, zu unterstützen“, so Siegfried Schneider, Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung Medienpädagogik Bayern und Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM). Neben nützlichen Hintergrundinformationen werden in der Veröffentlichung werbespezifische Besonderheiten der unterschiedlichen Medienformen aufgezeigt. Praktische Tipps und Anregungen für den Erziehungsalltag bilden den Kern des Informationsangebots.

Die gemeinnützige Stiftung reagiert mit der Veröffentlichung des medienpädagogischen Informationsmaterials auf vermehrte Anfragen von Eltern nach Beratungsangeboten zu diesem Themenkomplex. Sie erweitert dadurch das bestehende Informationsangebot der Stiftung Medienpädagogik Bayern. „Kinder und Werbung – Tipps für die Medienerziehung“ kann unter www.stiftung-medienpaedagogik-bayern.de (unter Materialien) heruntergeladen oder über die Webseite www.blm.de (unter Medienkompetenz/Materialien) bestellt werden.

Ziel der gemeinnützigen Stiftung Medienpädagogik Bayern ist es, einen selbstbestimmten, aktiven und kritischen Umgang mit Medien und Kommunikationstechnologien zu vermitteln. Die Stiftung möchte bayernweit Kinder und Jugendliche, aber auch Eltern und pädagogisch Tätige für eine kompetente Mediennutzung sensibilisieren. Gegründet wurde die Stiftung im September 2008 von der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) als konsequente Fortführung der bereits bestehenden Aktivitäten der Landeszentrale im Bereich Medienpädagogik.

      Zusatzinformationen

      AKTUELLES

      • Medienführerschein Bayern für Berufliche Schulen - Neue Unterrichtseinheiten „Datenschutz“, „Urheberrecht“ und „Beruf und Arbeit in Film und Fernsehen“ veröffentlicht

        mehr >>

      • Fit im Urheberrecht – Medienführerschein Bayern sensibilisiert Kinder und Jugendliche

        mehr >>

      • Ehrenamtliches Engagement des Stiftungsvorstands durch Bundespräsidenten bei Bürgerfest 2017 gewürdigt

        mehr >>