Inhalt

Aktuelles

      Medienführerschein kompakt – Medienstaatssekretär Franz Josef Pschierer und BLM-Präsident Siegfried Schneider stellen neue Materialien vor

      Knappe Materialien zur Gestaltung einer Schulstunde kompakt aufbereitet, die Lehrkräfte auch kurzfristig einsetzen können. Das ist der Grundgedanke des neuen Medienführerscheins kompakt. Medienstaatssekretär Franz Josef Pschierer und Siegfried Schneider, Stiftungsratvorsitzender der Stiftung Medienpädagogik Bayern und Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), gaben heute gemeinsam an der Via-Claudia-Realschule in Königsbrunn den Startschuss für das neue Angebot.

      Mehr dazu erfahren Sie unter Pressemitteilung zur Vorstellung des Medienführerscheins kompakt.

          Aktion des Medienpädagogischen Referentennetzwerks Bayern am Safer Internet Day 2014

          Am Dienstag, den 11. Februar 2014 - dem weltweiten Aktionstag für mehr Sicherheit im Netz - finden bayernweit 26 Elternabende über das Medienpädagogische Referentennetzwerk Bayern statt. Die Stiftung Medienpädagogik Bayern beteiligt sich, wie im vergangenen Jahr, mit dieser Aktion am Safer Internet Day und möchte damit auf die Wichtigkeit medienpädagogischer Arbeit und den großen Informationsbedarf von Eltern in Sachen Medienerziehung aufmerksam machen: Die heutige Medienwelt hält ständig neue Herausforderungen bereit, mit denen sich Eltern und Erziehende auseinandersetzen müssen. Die Förderung einer verantwortungsvollen Internetnutzung und das frühzeitige Erkennen möglicher Risiken werden immer wichtiger, um Problemen wie Datenmissbrauch oder Cyber-Mobbing vorzubeugen.

          Klicken Sie hier für die Angebotsübersicht.

              Stiftung Medienpädagogik Bayern veröffentlicht medienpädagogische Informationsmaterialien

              Um Eltern gezielt in Fragen der Medienerziehung zu unterstützen, gibt es jetzt medienpädagogische Informationsmaterialien der Stiftung Medienpädagogik Bayern zu den Themen „Frühkindliche Medienerziehung“ und „Apps“.

              Die Informationsangebote „Vorschulkinder und ihre Medien – Informationen, Anregungen und Erziehungstipps für Eltern“ und „Apps sicher nutzen – Mobile Geräte in Kinderhand“ enthalten nützliche Hintergrundinformationen zur Medienaneignung von Kindern im Vorschulalter und den Umgang von Kindern mit mobilen Anwendung auf dem Smartphone oder Tablet-PC. Eltern finden in den Informationsangeboten praktische Tipps für den Erziehungsalltag. Die Materialien können kostenlos über die Webseite der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) www.blm.de bestellt werden.

                Mehr dazu unter:


                Terminankündigung: Neuer kompakter Medienführerschein Bayern wird am 27. Februar in der Via-Claudia-Realschule in Königsbrunn vorgestellt.

                Ab sofort bietet der Medienführerschein Bayern neue kürzere Unterrichtsmaterialien: den Medienführerschein kompakt. Die Einheiten können ohne Vorbereitungszeit in nur einer Schulstunde durchgeführt werden. Am 27. Februar 2014 werden die neuen Materialien für Lehrkräfte von Siegfried Schneider, Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung Medienpädagogik Bayern und Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), und Franz Josef Pschierer, Staatssekretär im Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie (StMWi), vorgestellt.

                Aus diesem Anlass lädt die Stiftung Medienpädagogik Bayern zu einem Pressetermin am

                27. Februar 2014 um 10:00 Uhr
                in der Via-Claudia-Realschule
                Schwabenstraße 35
                86343 Königsbrunn


                Nach einer Einführung zum Medienführerschein kompakt folgt eine kurze Unterrichtssequenz. Zusammen mit ihrer Lehrkraft zeigen die Schülerinnen und Schüler der Via-Claudia-Realschule, wie der Medienführerschein kompakt im Schulalltag eingesetzt werden kann. Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit, den Termin für Interviews mit Siegfried Schneider und Josef Pschierer zu nutzen.

                Mehr dazu erfahren Sie unter Pressemitteilung zur Vorstellung des Medienführerscheins kompakt.

                    Dritte Schulung des Medienpädagogischen Referentennetzwerks Bayern am 17. und 18. Juli 2013

                    Mit dem Ausbau des Referentenpools reagiert die Stiftung Medienpädagogik Bayern auf die große Nachfrage nach kompetenten Ansprechpartnern in Sachen Medienerziehung, die sich bereits durch die überaus erfolgreiche Pilotphase des Referentennetzwerks 2012 abzeichnete.

                    Im Fokus der dritten Schulungsveranstaltung stand die Vermittlung der Inhalte der medienpädagogischen Informationsveranstaltungen. Darüber hinaus wurden die Teilnehmenden über Methoden und Arbeitstechniken der Erwachsenenbildung informiert und erhielten konkrete Tipps für die Gestaltung der Elternabende. Fachvorträge zu den Themen Kinder und Werbung, Urheberrecht, Jugendmedienschutz und digitale Spiele rundeten das Schulungsprogramm ab.


                        Erste Fachtagung des Medienpädagogischen Referentennetzwerks Bayern am 03. Juni 2013

                        Die erste Fachtagung des Medienpädagogischen Referentennetzwerks Bayern bot den Referentinnen und Referenten – erstmals seit dem Start des Projekts – die Möglichkeit, sich untereinander über die Erfahrungen aus der Pilotphase auszutauschen, offene Fragestellungen gemeinsam zu diskutieren und sich über aktuelle Entwicklungen zu informieren:

                        Frau Dr. Susanne Eggert vom JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis berichtete über die Ergebnisse der aktuellen Studie „Medienerziehung in der Familie“ und ein Workshop von Mark Bootz von jugendschutz.net bot Hintergrundwissen zu technischen Filterlösungen und Jugendschutzprogrammen.

                        Die Fachtagung stieß auf regen Zuspruch und wurde von allen Seiten sehr positiv aufgenommen.

                            Kostenloser Praxis-Workshop auf MünchnerStiftungsFrühling

                            Am 19. März 2013 beteiligt sich die Stiftung Medienpädagogik Bayern an der Themeninsel „Bildung und Soziales“ des MünchnerStiftungsFrühlings im HVB Forum in der Kardinal-Faulhaber-Straße 1. Zwischen 13:00 und 20:00 Uhr können sich die Besucherinnen und Besucher des MünchnerStiftungsFrühlings an einem Informationsstand über die medienpädagogischen Aktivitäten der Stiftung informieren.

                            Zwischen 17:00 und 18:30 Uhr gibt die Stiftung in einem kostenlosen Praxis-Workshop an fünf verschiedenen Stationen alltagstaugliche Tipps zu Kindersuchmaschinen, Privatsphäre-Einstellungen in Sozialen Netzwerken, Social Games sowie Sicherheitseinstellungen am Computer und Handy. Der Workshop findet ebenfalls im HVB Forum im Foyer des Preysingsaals statt, eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

                              Mehr dazu unter:


                              sehensWERT - Wertekongress des Wertebündnis Bayern

                              Am 13. März 2013 informiert die Stiftung Medienpädagogik Bayern auf dem Wertekongress des Wertebündnis Bayern am Themenstand "Familie und Gesellschaft" über ihre Aktivitäten.

                              Nach einer feierlichen Auftaktveranstaltung, in der Ministerpräsident Horst Seehofer eine Rede halten wird, können sich die Gäste bei einem Mitmachparcours und den Projektpräsentationen einen Überblick über die Aktivitäten der Wertebündnispartner verschaffen. Im Wertebündnis Bayern, einer Initiative der Bayerischen Staatskanzlei, setzen sich zahlreiche Organisationen, Vereine, Stiftungen und andere Institutionen für eine Stärkung der Werteorientierung von jungen Menschen ein. In gemeinsamen Bündnisprojekten wird Wertebildung gefördert. Seit April 2012 ist die Stiftung Partnerin des Wertebündnis Bayern.

                              1. März 2013, 10:00 Uhr – 16:00 Uhr
                              München, ICM der Messe München

                                Mehr dazu unter:


                                Projektmesse und Netzwerktagung zur Verbraucherbildung

                                Am 6. März 2013 war die Stiftung Medienpädagogik Bayern mit ihrem Messestand zu Gast bei der Projektmesse und Netzwerktagung „Neue Bildungsangebote für Bayern: Finanzen – Versicherungen – Internet – Datenschutz“ im Justizpalast und präsentierte ihre Aktivitäten und Projekte.

                                Geladen hatten der Bayerische Volkshochschulverband BVV e.V. sowie das Bayerische Staatsministerium für Justiz und für Verbraucherschutz als Abschlussveranstaltung des Qualifizierungslehrgangs zum Trainer Ökonomische Verbraucherbildung.

                                90 frisch gebackene Kursleiterinnen und Kursleiter erhielten ihre Zertifikate und konnten sich auf der anschließenden Projektmesse über ihre Erfahrungen austauschen und sich über andere Initiativen – darunter auch über das Engagement der Stiftung – informieren.

                                    Spielen, surfen, chatten – aber sicher!

                                    Am Dienstag, den 05. Februar 2013 – dem weltweiten Aktionstag für mehr Sicherheit im Netz – finden bayernweit 20 Elternabende des Medienpädagogischen Referentennetzwerk Bayerns statt. Die Stiftung Medienpädagogik Bayern will sich mit dieser Aktion am Safer Internet Day 2013 beteiligen und auf die Wichtigkeit medienpädagogischer Arbeit und den großen Beratungsbedarf der Eltern in Sachen Medienerziehung aufmerksam machen: Die heutige Fülle medialer Angebote macht eine verantwortungsvolle Internetnutzung und das frühzeitige Erkennen möglicher Risiken immer wichtiger, um Problemen wie Datenmissbrauch, Kostenfallen oder Cyber-Mobbing vorzubeugen.

                                    Im Jahr 2013 wird es eine Neuerung geben: Der Praxisbezug der Elternabende soll ausgebaut werden. Dafür wurden von der gemeinnützigen Stiftung Leitfäden für Praxisbeispiele mit dazugehörigen Handreichungen für die Eltern ausgearbeitet. Am Safer Internet Day 2013 werden diese Praxisbeispiele bei den Elternabenden erstmals zum Einsatz kommen. Die praktischen Anwendungsbeispiele – zu Sicherheitseinstellungen am PC, Privatsphäre-Einstellungen bei Sozialen Netzwerken oder zu Kindersuchmaschinen – runden die medienpädagogischen Informationen und Tipps zur Medienerziehung ab.


                                    Klicken Sie hier für die Angebotsübersicht.

                                        Bestnote für den Medienführerschein Bayern

                                        Gute Nachrichten für den Medienführerschein Bayern: Das Modul „Grenzenlose Kommunikation – Gefahren im Netz erkennen und vermeiden“ wurde im Rahmen des Schulportals für Verbraucherbildung des Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. geprüft und mit der Bestnote „sehr gut“ bewertet.

                                        Die Beurteilung in voller Länge finden Sie unter www.verbraucherbildung.de/materialkompass2244.html . Wie ihr zu entnehmen ist, wird das Modul in fachlicher und didaktischer wie auch in formaler Hinsicht als „sehr gut“ eingestuft. In der Bewertung heißt es: „Die Unterrichtseinheit ist sehr empfehlenswert, da sie eine umfassende Erarbeitung zum vernünftigen Umgang mit virtueller Kommunikation ermöglicht und auch die Risiken beleuchtet.“

                                          Mehr dazu unter:


                                          Fachnachmittag Medienkompetenz München

                                          Der Fachnachmittag Medienkompetenz München der AG Inter@ktiv findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Am Mittwoch, den 24. Oktober 2012, werden im Rahmen von Impulsreferaten Möglichkeiten vorgestellt, die sich in Schule, Kindertageseinrichtungen, Schulsozialarbeit und Jugendbildung zur Vermittlung eines verantwortungsvollen und souveränen Umgangs mit Medien bieten. In den vertiefenden Impulsen können sich Interessierte unter anderem über das Medienpädagogische Referentennetzwerk Bayern der Stiftung Medienpädagogik Bayern informieren.

                                          Die gemeinnützige Stiftung Medienpädagogik Bayern unterstützt den Fachnachmittag Medienkompetenz als Partnerin der AG Inter@aktiv.

                                          Weitere Informationen zur Veranstaltung erhalten Sie hier.

                                              Der Medienführerschein Bayern – Alle Infos auf einen Blick!

                                              Um die Medienbildung an bayerischen Schulen weiter voranzubringen, gibt es nun auch einen Flyer zum Medienführerschein Bayern – Weiterverbreitung ausdrücklich erwünscht!
                                              Sie können den Flyer hier als PDF-Datei herunterladen.
                                              Gerne senden wir Ihnen auch Flyer zur Auslage und Verteilung in Ihrer Institution zu, eine E-Mail an info@stiftung-medienpaedagogik-bayern.de genügt.

                                                  Die Stiftung auf dem iPad

                                                  Die Grafik zeigt, wie Sie unsere WebApp auf den Startbildschirm Ihres iPads legen können.
                                                  Ab sofort können Sie die wichtigsten Informationen zur Stiftung Medienpädagogik Bayern jederzeit auf Ihrem iPad nachlesen. Die neue Web-App setzt die Informationsmappe der Stiftung für Ihr Apple-Tablet um. Surfen Sie dazu einfach auf die Internetadresse der Web-App und setzen Sie wie im Bild gezeigt eine Verknüpfung auf Ihren Home-Bildschirm.

                                                  Nach links und rechts können Sie durch die Ziele, Aktivitäten und Gremien der Stiftung blättern, nach oben gelangen Sie wieder zur Startseite.

                                                      Mit dem Medienführerschein Bayern ins Fernseh- und ins Radiostudio

                                                      Der Medienführerschein Bayern wird derzeit für die 3./4. und 6./7. Klassen aller Schularten angeboten und bietet vorgefertigte, kostenlose Unterrichtseinheiten mit Hintergrundinformationen für die Lehrkraft, Unterrichtsleitfäden und Arbeitsblättern. Alle Module sind vom Staatsinstitut für Schulqualität und Bildungsforschung (ISB) auf ihren Lehrplanbezug geprüft und lassen sich ohne zusätzlichen Aufwand in den Unterricht einbauen. Die Unterrichtseinheiten umfassen einen Zeitbedarf von je einer Doppelstunde und behandeln medienpädagogische Themen wie beispielsweise Werbung, soziale Netzwerke oder Casting-Shows.

                                                      Für den Ausklang des Schuljahres 2011/12 bietet der Medienführerschein Bayern eine besondere Mitmach-Aktion: Jede Klasse, die im Juli eine Unterrichtseinheit durchführt, darf ein Fernseh- oder Hörfunk-Studio eines lokalen Senders in ihrer Nähe besuchen.

                                                        Mehr dazu unter:


                                                        Stiftungsrat gibt Startschuss für Elternabende des Medienpädagogischen Referentennetzwerks Bayern

                                                        Eltern für die Medienerziehung fit machen – der Stiftungsrat gab in seiner heutigen Sitzung den Startschuss für kostenfreie Elternabende zu Fragen der Medienerziehung in der Familie. Ab sofort können bayerische Bildungseinrichtungen – Schulen oder Kindertageseinrichtungen – Expertinnen und Experten des Medienpädagogischen Referentennetzwerks Bayern unter www.stiftung-medienpaedagogik-bayern.de anfragen. Zur Auswahl stehen Elternabende für die Altersgruppen der 3- bis 6-Jährigen, 6- bis 10-Jährigen und der 10- bis 14-Jährigen. Durch die Vermittlung von qualifizierten Referentinnen und Referenten reagiert die Stiftung Medienpädagogik Bayern auf den erhöhten Beratungsbedarf von Eltern.

                                                        Das Medienpädagogische Referentennetzwerk Bayern wird von der Bayerischen Staatskanzlei gefördert.

                                                            Tätigkeitsbericht 2011 veröffentlicht

                                                            Der Tätigkeitsbericht der Stiftung Medienpädagogik Bayern für das Jahr 2011 ist ab sofort als pdf abrufbar.

                                                            Downloads:


                                                              Dokumentarfilme für Groß und Klein bei DOK.education

                                                              Bei der Kinder- und Jugendreihe des Internationalen Dokumentarfilmfestivals München DOK.fest sitzen Kinder und Jugendliche vom 2. bis 9. Mai nicht nur im Publikum, sondern können auch lernen, wie Filme entstehen und wirken.

                                                              Neben dem Filmangebot bietet das Festival in diesem Jahr eine Dokumentarfilmschule und Filmworkshops für Schülerinnen und Schüler. Außerdem werden während des gesamten Festivals die im Rahmen des Projekts DEMOKRATIE AUF SUPER8 entstandenen Filme von Jugendlichen in einer eigenen Installation gezeigt. Unter dem Titel Jugendfrei! erhalten Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren freien Eintritt in die besten Filme des regulären Filmfestivals DOK.fest.

                                                              Die Stiftung förderte DOK.education und DEMOKRATIE AUF SUPER8.

                                                                Mehr dazu unter:


                                                                „Medienprojekte von Jugendlichen für Jugendliche“

                                                                Das Internet-Portal juuupoint bietet die Möglichkeit, Medienprojekte einzustellen, zu bewerben und zu suchen.

                                                                Am 25. April 2012 ging das neue Portal juuupoint der Selbstschutzplattform von Jugendlichen für Jugendliche juuuport online. Hier kann jeder Medienprojekte eintragen oder Projekte in seiner Region bzw. nach Interessensgebiet suchen. Lediglich zwei Kriterien müssen erfüllt sein: Die Projekte müssen von Jugendlichen durchgeführt werden und einen Bezug zu Medien haben.

                                                                Die Jugendlichen und ihre Projektbetreuer haben außerdem die Möglichkeit, sich in einem Forum über ihre Erfahrungen auszutauschen und neue Ideen zu sammeln. Trägerin des Portals ist die Niedersächsische Landesmedienanstalt (NLM).

                                                                  Mehr dazu unter:

                                                                  • http://www.juuupoint.de/ (Das Internet-Portal juuupoint sammelt Medienprojekte von Jugendlichen für Jugendliche in ganz Deutschland.)

                                                                  Medienpädagogisches Referentennetzwerk Bayern gestartet

                                                                  Mit einer dreitägigen Veranstaltung startete das Medienpädagogische Referentennetzwerk Bayern. Unter dem Dach der Stiftung Medienpädagogik Bayern wurden von 21. bis 23. März 30 Referenten informiert. Diese stehen danach Bildungsinstitutionen wie Kindertageseinrichtungen, Schulen oder Familienzentren kostenfrei für Vorträge zu den Themen „Medienaneignung der 3- bis 6-Jährigen“, „Medienaneignung der 6- bis 10-Jährigen“ und „Medienaneignung der 10- bis 14-Jährigen“ zur Verfügung. Dazu kommen Schwerpunktthemen wie Soziale Netzwerke oder Computerspiele.

                                                                  Die Idee dahinter: „Eltern brauchen medienpädagogisches Hintergrundwissen und Tipps, wie sie ihren Kindern eine adäquate, altersgemäße Mediennutzung beibringen können“, so Siegfried Schneider, Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung Medienpädagogik Bayern. „Dank des neuen Referentennetzwerks wird es erstmals bayernweit und flächendeckend ein qualitativ hochwertiges Angebot an Referenten für medienpädagogische Themen geben.“

                                                                  Bereits im Mai werden 30 weitere Referenten geschult.

                                                                    Mehr dazu unter:


                                                                    5. SchulKinoWoche Bayern

                                                                    Vom 19. bis 23. März steht in vielen Schulen in ganz Bayern Kino auf dem Stundenplan. In einer feierlichen Auftaktveranstaltung wird die SchulKinoWoche Bayern, die in diesem Jahr ihr 5-jähriges Jubiläum feiert, in Anwesenheit von Kultusstaatssekretär und Kuratoriumsmitglied der Stiftung Medienpädagogik Bayern, Bernd Sibler, offiziell in Aschaffenburg eröffnet. Als exklusive Vorpremiere wird die Kinderfilmkomödie "Sams im Glück" gezeigt.

                                                                    85 Kinos in 76 Städten bayernweit präsentieren ein vielfältiges Programm aus Filmen, Kinoseminaren, Lehrerfortbildungen und Sonderveranstaltungen. Rund 200 ausgewählte Filme für alle Jahrgangsstufen und Schularten – von der Grundschule bis zur Oberstufe – regen zur aktiven Auseinandersetzung mit dem Medium Film und den damit verbundenen kulturellen, geschichtlichen, gesellschaftlichen oder ökologischen Themen an. Zur unterrichtlichen Vertiefung können unter www.schulkinowoche-bayern.de pädagogische Begleitmaterialien mit Jahrgangsstufenempfehlungen, Unterrichts- und Lehrplanbezügen abgerufen werden.

                                                                    Die Stiftung Medienpädagogik Bayern förderte die 5. SchulKinoWoche Bayern finanziell.

                                                                      Mehr dazu unter:


                                                                      Medienminister Thomas Kreuzer ist neuer Vorsitzender des Stiftungskuratoriums

                                                                      Staatsminister Thomas Kreuzer ist der neue Vorsitzende des Stiftungskuratoriums.
                                                                      Das Stiftungskuratorium hat in seiner dritten Sitzung am 16. Februar 2012 einstimmig den Leiter der Bayerischen Staatskanzlei und Medienminister Thomas Kreuzer als neuen Vorsitzenden gewählt. Der Kemptener folgt damit auf Dr. Marcel Huber, der den Vorsitz innehatte, bis er zum Staatsminister für Umwelt und Gesundheit berufen wurde.

                                                                      Staatsminister Thomas Kreuzer betonte in der Sitzung, welche Bedeutung die Vermittlung von Medienkompetenz hat: „Medien bestimmen unser Alltagsleben heute in selbstverständlicher Art und Weise. Daher wird die Stärkung von Medienkompetenz als Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe in Zukunft eine immer größere Rolle spielen. Der Medienführerschein Bayern, der von der Stiftung koordiniert wird, hat die Richtung für eine zeitgemäße schulische Auseinandersetzung mit Medien vorgegeben. Diese wird die Stiftung mit dem Aufbau eines medienpädagogischen Referentennetzwerks, das Bildungsinstitutionen in ganz Bayern kostenfreie Vorträge für Eltern ermöglicht, weiter verfolgen.“

                                                                      Stellvertretende Vorsitzende bleibt weiterhin Isabella Gold, Leiterin des Referats Jugendpolitik, Jugendhilfe im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.

                                                                          Demokratie auf Super8

                                                                          Vom 6. bis 8. Januar 2012 findet an der Jenaplan-Schule Würzburg ein kostenloser Filmworkshop für Schülerinnen und Schüler aus Bayern statt. Neben dem künstlerischen Umgang mit Super-8-Filmen geht es um die filmische Auseinandersetzung mit demokratischen Begriffen wie Freiheit, Verantwortung und Partizipation. Die Ergebnisse der Teilnehmer werden zusammen mit allen Beiträgen im Rahmen einer Wanderausstellung gezeigt. Das Projekt wird von der Stiftung Medienpädagogik Bayern gefördert.

                                                                            Mehr dazu unter:


                                                                            Neue Angebote des Medienführerscheins Bayern

                                                                            Seit Mitte November 2011 stehen fünf Unterrichtseinheiten für die 6. und 7. Jahrgangsstufe für Haupt-, Realschulen und Gymnasien zur Verfügung. Die Materialien können über die Webseite der Initiative bestellt oder heruntergeladen werden. Zudem wurden medienpädagogische Projekte außerschulischer Partner in den Medienführerschein Bayern aufgenommen. Die Projekte können sowohl im Klassenverband/von Schülergruppen als auch von Einzelpersonen wahrgenommen werden.

                                                                              Mehr dazu unter:


                                                                              Digitale Spielwelten entdecken – Informationsveranstaltung für MiBs

                                                                              In der Informationsveranstaltung "Digitale Spielwelten entdecken" der Stiftung Medienpädagogik Bayern am 08. November 2011 erhalten Medienpädagogisch-informationstechnische Beratungslehrkräfte (MIB) neben aktuellem Hintergrundwissen zu digitalen Spielen auch die Gelegenheit, ausgewählte Spiele selbst auszuprobieren.
                                                                              Mehr dazu unter der Rubrik "Projekte"

                                                                                  Siegfried Schneider ist neuer Vorsitzender des Stiftungsrates

                                                                                  Seit dem 01. Oktober 2011 ist Siegfried Schneider als neuer Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Medienpädagogik Bayern. Der Stiftungsrat besteht derzeit aus drei stimmberechtigten Mitgliedern. Dr. Erich Jooß, Vorsitzender des Medienrats der BLM, ist weiterhin stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsrats. Drittes Mitglied bleibt Manfred Nüssel, Vorsitzender des Verwaltungsrats der BLM.

                                                                                      „Gigabit statt Megafit? Der mediale Einfluss auf die Gesundheit von Kindern und Jugendlichen“

                                                                                      Die 17. Fachtagung des Forums Medienpädagogik der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) befasst sich am 27. Oktober 2011 mit dem Thema Gesundheit im Kontext der Mediennutzung Heranwachsender. Die Fachtagung bietet neben Vorträgen zu aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und medienpädagogischen Aktivitäten auch Anregungen für die pädagogische Praxis.

                                                                                        Mehr dazu unter:


                                                                                        Staatsminister Dr. Marcel Huber zum Vorsitzenden des Stiftungskuratoriums gewählt

                                                                                        Das Stiftungskuratorium der Stiftung Medienpädagogik Bayern wählte in seiner zweiten Sitzung am 20. Juli 2011 Staatsminister Dr. Marcel Huber, den Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, zu seinem neuen Vorsitzenden. Damit tritt er die Nachfolge von Siegfried Schneider an, der aufgrund seiner Wahl zum Präsidenten der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) sein Amt im Frühjahr niedergelegt hatte. Stellvertretende Vorsitzende bleibt weiterhin Isabella Gold, Leiterin des Referats Jugendpolitik, Jugendhilfe im Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen.

                                                                                            Mäkki macht Medien

                                                                                            Mäkki, die „Mobile Äction für kreative Kids“, ist dieses Jahr zum Thema Medien vom 08. August bis 01. September mit der Ferienaktivbox in zehn Gemeinden im Landkreis Donau-Ries unterwegs. Kinder im Alter von 9 bis 12 Jahren werden dabei spielerisch an das Thema Medien herangeführt. Die gemeinnützige Stiftung Medienpädagogik Bayern fördert das Ferienprojekt des Kreisjugendrings Donau-Ries.

                                                                                              Mehr dazu unter:


                                                                                              Hört! Hört! Das Hörfestival

                                                                                              Der dritte Hörwettbewerb für Oberbayern, Niederbayern, Schwaben und die Oberpfalz findet auch 2011 wieder in München statt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs werden zum Hörfestival am 09. Juli in das Medienzentrum München eingeladen. Dort gibt es alle eingereichten Beiträge ‚auf die Ohren’ und einen ausführlichen Austausch mit Hör-Expertinnen und -Experten.
                                                                                              Das fränkische Hörfestival findet am 22./23. Juli in Fürth statt.

                                                                                                Mehr dazu unter:


                                                                                                2. Fürstenfelder Bildungsfest

                                                                                                Unter dem Motto „leben.lernen.vernetzen“ findet am 21. und 22. Mai 2011 das 2. Fürstenfelder Bildungsfest statt. Hier kann sich jeder Interessierte kostenfrei zum Thema „Bildung“ informieren. Die Stiftung Medienpädagogik Bayern beteiligt sich mit einem Vortrag zum Thema Medienerziehung.

                                                                                                  Mehr dazu unter:


                                                                                                  DOK.education startet

                                                                                                  Am 4. Mai 2011 beginnt die von der gemeinnützigen Stiftung Medienpädagogik Bayern geförderte Kinder- und Jugendfilmreihe DOK.education. Medienpädagogisch begleitet, werden bis zum 11. Mai 2011 Dokumentarfilme zu altersgemäßen Themen gezeigt. Veranstaltet wird die Reihe vom Internationalen Dokumentarfilmfestival München.

                                                                                                    Mehr dazu unter:


                                                                                                    SchulKinoWoche Bayern

                                                                                                    Während der SchulKinoWoche vom 04. bis 08. April 2011 öffnen bayerische Filmtheater in Vormittagsveranstaltungen ihre Säle exklusiv für schulische Bildungszwecke. Allen Schularten und Jahrgangsstufen wird ein facettenreiches Programm aus Filmen, Lehrerfortbildungen und Sonderveranstaltungen geboten. Die Stiftung Medienpädagogik Bayern fördert die beiden Kinoseminare zum Film „7 oder Warum ich auf der Welt bin“.

                                                                                                      Mehr dazu unter:


                                                                                                      Stiftung Medienpädagogik Bayern erhält Spende von der Münchner Bank

                                                                                                      Der Stiftung Medienpädagogik Bayern wurde am 16. März 2011 von der Münchner Bank eine Spende für die Umsetzung ihrer gemeinnützigen Ziele überreicht. Insgesamt vierzehn Organisationen aus dem Kreis München erhielten an diesem Tag eine finanzielle Zuwendung für ihr soziales und kulturelles Engagement.

                                                                                                      Mehr dazu unter der Rubrik „Pressemitteilungen“

                                                                                                          Internet-ABC jetzt auch auf Türkisch

                                                                                                          Erstmals hat die Medienkompetenzinitiative Internet ABC auch ein türkischsprachiges Online-Angebot aufbereitet. Seit dem 10. März werden vier Lernmodule zu den Themen „Surfen und Navigieren“, „Suchen und Finden“, „Sicher surfen“ und „Chat“ sowie ein Lexikon angeboten. Neben der Nutzung im familiären Rahmen kann der neue Bereich auch in der Elternarbeit und im muttersprachlichen Unterricht an Schulen zum Einsatz kommen.

                                                                                                            Mehr dazu unter:


                                                                                                            20 Jahre IN EIGENER REGIE

                                                                                                            Das Förderprogramm IN EIGENER REGIE für Jugendmediengruppen der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) und des JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis feierte am 26. und 27. Februar 2011 sein 20-jähriges Jubiläum in der BLM. Neben dem Festakt fand an den beiden Tagen die Präsentation der Audio-, Video- und Multimediaproduktionen aus dem Förderzeitraum 2010/2011 statt.

                                                                                                              Mehr dazu unter:


                                                                                                              Netzwerk "Junge Medien Oberfranken"

                                                                                                              Das von der gemeinnützigen Stiftung Medienpädagogik Bayern geförderte Netzwerk „Junge Medien Oberfranken“ (JMO) hat sich zum Ziel gesetzt, die Medienkompetenz junger Menschen durch gemeinschaftliche medienpädagogische Produktionen zu stärken. Bei der Auftaktveranstaltung am 23. Februar 2011 im Gymnasium Burgkunstadt wurde das Netzwerk zwischen Schulen, Medien und Partnern aus der Wirtschaft vorgestellt. JMO ist eine Initiative der Akademie für Neue Medien in Kulmbach und dem Lokalsender nec tv e.V. in Neustadt bei Coburg.

                                                                                                                Mehr dazu unter:


                                                                                                                Safer Internet Day 2011

                                                                                                                Am 08. Februar 2011 fand in über 70 Ländern der Aktionstag Safer Internet Day statt. Allein in Deutschland beteiligen sich mehr als 100 Institutionen, Schulen und Unternehmen mit eigenen Aktivitäten und Veranstaltungen. Die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) verteilte beispielsweise die Handreichung „Let’s talk about Porno. Arbeitsmaterialien für die Schule und Jugendarbeit“ an Lehrkräfte in Bayern. Initiiert und koordiniert wird der Safer Internet Day bundesweit von der EU-Initiative klicksafe.

                                                                                                                  Mehr dazu unter:


                                                                                                                  Offizieller Start des Medienführerscheins Bayern

                                                                                                                  Am 16. November 2010 startete offiziell der Medienführerschein Bayern. Initiiert wurde das Projekt von der Bayerischen Staatskanzlei und dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, der gemeinnützigen Stiftung Medienpädagogik Bayern obliegt dabei die inhaltliche Koordination. Die derzeit bestehenden Unterrichtsmaterialien sind für die 3. und 4. Jahrgangsstufe der Grundschule konzipiert. Ab sofort stehen interessierten Lehrkräften auf der dazugehörigen Internetseite die Materialien des Medienführerscheins Bayern zur Verfügung.

                                                                                                                    Mehr dazu unter:


                                                                                                                    Jugendmedienschutzkampagne „Was spielt mein Kind?“

                                                                                                                    Am 15.11.2010 startete mit einer Auftaktveranstaltung von Frau Staatsministerin Haderthauer die Jugendmedienschutzkampagne der Bayerischen Staatsregierung zum altergerechten Umgang mit Computer- und Konsolenspielen. Diese hat zum Ziel, über die Bedeutung des Jugendmedienschutzes und den richtigen Umgang mit Spielen aufzuklären. Neben Lehrkräften, Fachkräften der Jugendhilfe und anderen Erziehungsverantwortlichen soll die Kampagne vor allem Eltern für das Thema sensibilisieren und ihr Bewusstsein dafür schärfen, was und wie lange ihre Kinder spielen.

                                                                                                                      Mehr dazu unter:


                                                                                                                      Projekt „Referenzschulen für Medienbildung“ startet

                                                                                                                      Das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus startete am 20. Oktober 2010 einen auf fünf Jahre angelegten Qualifikationsprozess zur Etablierung von „Referenzschulen für Medienbildung“. Ziel des Projekts ist die Förderung der Medienkompetenz der bayerischen Schülerinnen und Schüler durch die Einführung von Medienentwicklungsplänen an den Schulen. Neben einem fächerübergreifenden Medien- und Methodenlehrplan und einem schulischen Ausstattungs- und Fortbildungskonzept werden diese auch den Medienführerschein Bayern enthalten, der von der gemeinnützigen Stiftung Medienpädagogik Bayern inhaltlich koordiniert wird.

                                                                                                                          Stiftungskuratorium der Stiftung Medienpädagogik Bayern hat sich konstituiert

                                                                                                                          Das Stiftungskuratorium der gemeinnützigen Stiftung Medienpädagogik Bayern hat sich am 05. Oktober 2010 in München konstituiert. In seiner ersten Sitzung wählte das Gremium Herrn Staatsminister Siegfried Schneider, den Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, als Vorsitzenden und Frau Isabella Gold aus dem Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen als stellvertretende Vorsitzende.

                                                                                                                              Zusatzinformationen

                                                                                                                              AKTUELLES

                                                                                                                              • Medienführerschein kompakt – Medienstaatssekretär Franz Josef Pschierer und BLM-Präsident Siegfried Schneider stellen neue Materialien vor

                                                                                                                                mehr >>

                                                                                                                                • Aktion des Medienpädagogischen Referentennetzwerks Bayern am Safer Internet Day 2014

                                                                                                                                  mehr >>